INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Sonntag, der 14. Februar

So werden die Letzten die Ersten und die Ersten die Letzten sein.

Auslegung Martin Luthers ...

Bild von der Wartburg in Eisenach
Bild vom Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg

Die Internationale Martin Luther Stiftung will

  • die Grundimpulse der Reformation in einen themenbezogenen und ergebnisorientierten Dialog von Kirche, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik übersetzen,
  • Personen und Gruppen unterstützen, die eigene Talente und Erfolge im Sinne reformatorischer Tradition für das Gemeinwohl einsetzen,
  • Ideen, Projekte und Initiativen fördern, die UnternehmerCourage und Kreativität, ein Wirtschaftsethos auf christlichem Wertefundament und das lutherische Berufsethos pflegen und stärken.

Um diese Ziele zu erreichen, wird die Stiftung darüber hinaus geeignete Maßnahmen ergreifen sowie Kommunikationsformen nutzen und entwickeln, um das Bewusstsein für Leben und Werk Martin Luthers in den „Kernländern der Reformation“ Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen, in Deutschland und international zu schärfen.

Aktuelle Themen

  • Im Rahmen der diesjährigen LutherKonferenz, bei der Roland Tichy, Julia Friedrichs, Nils Ole Oermann, Georg Fahrenschon und Petra Scharner-Wollf unter dem Motto »Credo und Credit« über die Rolle des Geldes in Wirtschaft und Gesellschaft diskutierten, wurde die Autorin, Schauspielerin und Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz mit der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage 2015 ausgezeichent. [ mehr ]

  • Staffan Carlsson, schwedischer Botschafter a.D., wurde in das Kuratorium der IMLS aufgenommen. [ mehr ]
    • Das Luther-Brevier gibt es jetzt auch in Niederländischer Sprache. [ mehr ]

    Ulla Unseld-Berkéwicz mit LutherRose 2015 ausgezeichnet

    Ulla Unseld-Berkéwicz mit der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage 2015
    Bild von Ulla Unseld-Berkéwicz mit der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage 2015

    Lesen Sie hier die Rede der Preisträgerin 2015.

    Unter dem Titel "Luther, Marx und die Folgen. Die Reformation und der morderne Wohlfahrtsstaat" findet die 9. LutherKonferenz mit Verleihung der LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage 2016 am 12. November 2016 in Kopenhagen statt.