INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Montag, der 10. August

Und er rief seine zwölf Jünger zu sich und gab ihnen Macht über die unreinen Geister (...).

Auslegung Martin Luthers ...

Wartburg in Eisenach
Bild von der Wartburg in Eisenach
Evangelisches Augustinerkloster zu Erfurt
Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg
Bild vom Marktplatz der Lutherstadt Wittenberg

Königin Silvia erhält das erste Exemplar des schwedischen Luther-Breviers

Foto: IMLS/Birgit Walsh

v.l.n.r. Thomas A. Seidel/ Hans Paulsson, der Verleger Proprius-Verlag/ Königin Silvia von Schweden/ Christine Lieberknecht, Vizevorsitzende des IMLS-Kuratoriums

"Unterwegs zu Luther" auf Koreanisch erschienen

ISBN 978-89-6324-553-9

Das touristische und spirituelle Reise- buch zu rund 50 Luther-Orten ist ab sofort auch auf Koreanisch erhältlich.

Die Internationale Martin Luther Stiftung will

  • die Grundimpulse der Reformation in einen themenbezogenen und ergebnisorientierten Dialog von Kirche, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik übersetzen,
  • Personen und Gruppen unterstützen, die eigene Talente und Erfolge im Sinne reformatorischer Tradition für das Gemeinwohl einsetzen,
  • Ideen, Projekte und Initiativen fördern, die UnternehmerCourage und Kreativität, ein Wirtschaftsethos auf christlichem Wertefundament und das lutherische Berufsethos pflegen und stärken.

Um diese Ziele zu erreichen, wird die Stiftung darüber hinaus geeignete Maßnahmen ergreifen sowie Kommunikationsformen nutzen und entwickeln, um das Bewusstsein für Leben und Werk Martin Luthers in den „Kernländern der Reformation“ Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen, in Deutschland und international zu schärfen.

Aktuelle Themen

  • Die Pandemie wird dauern. Auch die Einschränkungen und Vorsichts- maßnahmen. Aber wir können und sollen nicht ewig auf wirkliche Gottesdienste verzichten, meint Thomas A. Seidel, der Vorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung. Vielleicht sollte man schon heute planen, die Bänke aus den Kirchen zu tragen... Seinen ZEITZEICHEN-Artikel dazu unter der Überschrift "Geheimnis des Glaubens oder Vom Widersinn des Gottesdienstes" finden Sie HIER.

  • Der Wiener Theologe Ulrich Körtner ist neues Kuratoriumsmitglied der Internationalen Martin Luther Stiftung >Pressemitteilung<

  • Im Vorfeld der 12. LutherKonferenz am 16. November 2019 tagten Vorstand und Kuratorium der Internationalen Martin Luther Stiftung. Dabei wurden folgende Personaländerungen beschlossen bzw. bestätigt:
    Neuer Vorstandsvorsitzender (und Geschäftsführender Vorstand) der Stiftung ist Dr. Thomas A. Seidel. Stellvertretende Vorstandsvorsitzende wird Christine Lieberknecht, Ministerpräsidentin a.D.
    Dr. Michael J. Inacker
    übernimmt künftig den Posten als Vorsitzender des Kuratoriums. Alexander von Witzleben wird Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums.
    Willkommen geheißen im Kuratorium der Stiftung wurden Landesbischof Ralf Meister, als Leitender Geistlicher der Vereinigten Ev.-Luth. Kirche in Deutschland (VELKD) ist er geborenes Mitglied und Stellv. Kuratoriumsvorsitzender in der IMLS sowie der neue Landesbischof der Ev. Kirche in Mitteldeutschland (EKM) Landesbischof Friedrich Kramer.
    Diese Änderungen traten mit dem 16. November 2019 in Kraft.

LutherKonferenz 2020

Am Freitag, den 13. November 2020 findet die LutherKonferenz und die Verleihung der LutherRose 2020 in der Theologischen Universität Apeldoorn, Niederlande statt. Die 13. Luther- Konferenz steht dann unter dem Titel: "The Freedom of the Business(wo)man. 500 Jahre Luthers Freiheitsschrift. Reformation und Marktwirtschaft".
Mehr in Kürze. 

Theologische Universität Apeldoorn.
Bild: tua.nl

Friedhelm Loh mit der LutherRose 2019 ausgezeichnet

Thomas A. Seidel, Reinhard Quast,
Friedhelm Loh, Michael J. Inacker,
Ralf Meister, Christine Lieberknecht,
Sigmar Gabriel (v.l.n.r.)

Im Rahmen der 12. LutherKonferenz wurde Prof. Dr. Friedhelm Loh am 16. November 2019 in Berlin mit der LutherRose 2019 für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage ausgezeichnet.

[MEHR]