Internationale Martin Luther Stiftung

Der Tägliche Luther

Mittwoch, der 25. Mai

Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden.

Auslegung Martin Luthers ...

Der Tägliche Luther

Mittwoch, der 25. Mai

Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden.

Römer 5,3-5

Wenn der Teufel klug wäre und schweigen würde und das Evangelium predigen lassen, dann würde er weniger Schaden haben. Denn wenn das Evangelium nicht angefochten wird, so verrostet es und hat weder Grund noch Gelegenheit, seine Gewalt und Kraft an den Tag zu legen. Deswegen kann dem Evangelium nichts Besseres widerfahren, als wenn sich die Welt dagegen stellt mit Gewalt und Klugheit. Je mehr mich mein Gewissen, die Sünde und der Teufel anfechten, je stärker wird meine Gerechtigkeit. Denn die Sünden, die mich drücken, machen mir Schmerz, und so halte ich härter und stärker an mit Beten und Schreien zu Gott, dass der Glaube immer stärker und stärker wird.

Schriften, 10.I.2. Bd., S. 422

Alle diese Luther-"WORTE FÜR JEDEN TAG" erhalten Sie als gedrucktes,
zweisprachiges (deutsches & englisches) BREVIER über den Wartburg Verlag Weimar.

Der oben zitierte Bibelvers nach der Übersetzung Martin Luthers entstammt der revidierten Fassung von 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung, ©1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.