INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Freitag, der 24. Januar

Und ihr Väter, reizt eure Kinder nicht zum Zorn, sondern erzieht sie in der Zucht und Ermahnung des Herrn.

Auslegung Martin Luthers ...

Umschlag vom "Luther Brevier"
Bild vom Umschlag vom "Luther Brevier"

Der Tägliche Luther

Freitag, der 24. Januar

Und ihr Väter, reizt eure Kinder nicht zum Zorn, sondern erzieht sie in der Zucht und Ermahnung des Herrn.

Epheser 6,4

Die Eltern, wenn sie sonst nichts zu tun hätten, mögen an ihren eigenen Kindern Seligkeit erlangen. An denselben, wenn sie sie zum Gottesdienst mitnehmen, haben sie wahrhaftig beide Hände voll guter Werke für sich. Denn was sind die Hungrigen, Durstigen, Nackten, Gefangenen, Kranken, Fremdlinge gegen deiner eigenen Kinder Seelen? Mit welchen dir Gott aus deinem Hause ein Armenhaus macht und dich ihnen zum Armenvater setzt, dass sie lernen, Gott zu trauen, zu glauben und zu fürchten und ihre Hoffnung in ihn zu setzen, seinen Namen zu ehren. Dass sie lernen, zeitliche Dinge zu verachten, Unglück sanft zu tragen und den Tod nicht zu fürchten (...).

Schriften, 6. Bd., S. 253

Alle diese Luther-"WORTE FÜR JEDEN TAG" erhalten Sie als gedrucktes,
zweisprachiges (deutsches & englisches) BREVIER über den Wartburg Verlag Weimar.

Der oben zitierte Bibelvers nach der Übersetzung Martin Luthers entstammt der revidierten Fassung von 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung, ©1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.