INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Dienstag, der 19. November

Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam?

Auslegung Martin Luthers ...

Umschlag vom "Luther Brevier"
Bild vom Umschlag vom "Luther Brevier"

Der Tägliche Luther

Dienstag, der 19. November

Ihr Kleingläubigen, warum seid ihr so furchtsam?

Matthäus 8,26

Als Petrus, der durch Christi Kraft auf dem Meere ging, einen starken Wind sah, wurde er im Glauben schwach, verlor das Wort Christi, das er gesagt hatte: "Komm her!", in dessen Kraft er zwar aus dem Schiff ins Meer gesprungen war, aber er blieb nicht in derselben Kraft. Denn der Wind, den er sah, setzte ihm so heftig zu, dass er darüber das Gehörte verlor (...). Solange Petrus das Wort "Komm her!" hörte und nicht sah, wie ihn das Meer trug, darauf er ging, ging er glücklich. Aber als er anfing, den Wind zu sehen, da verlor er das Gehörte und begann zu sinken. So geht es, kommt Christus in das Schiff. Dann wird es nicht lange still bleiben und ein Unwetter kommen. Wenn du ein Christ sein willst, so bereite dich auf dieses Unwetter und diesen Unfrieden vor (...). Wer in Christus gottselig leben will, sagt Paulus, der muss Verfolgung erleiden.

Schriften, 49. Bd., S. 335a

Alle diese Luther-"WORTE FÜR JEDEN TAG" erhalten Sie als gedrucktes,
zweisprachiges (deutsches & englisches) BREVIER über den Wartburg Verlag Weimar.

Der oben zitierte Bibelvers nach der Übersetzung Martin Luthers entstammt der revidierten Fassung von 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung, ©1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.