INTERNATIONALE MARTIN LUTHER STIFTUNG

Der Tägliche Luther

Mittwoch, der 24. Juli

An dir allein habe ich gesündigt (...).

Auslegung Martin Luthers ...

Umschlag vom "Luther Brevier"
Bild vom Umschlag vom "Luther Brevier"

Der Tägliche Luther

Mittwoch, der 24. Juli

An dir allein habe ich gesündigt (...).

Psalm 51,6

Ist es nicht ein armseliges Ding und zum Erbarmen, dass uns der Teufel anklagt und verdammt, wo er doch noch viel schlimmer ist als wir sind? Was geht es ihn an, dass ich gesündigt habe? Habe ich doch nicht gegen ihn gesündigt, sondern gegen Gott und seine Gesetze; da nicht er mir das Gesetz gegeben hat, sondern Gott. Es heißt: "An dir allein habe ich gesündigt." Weil wir Gott zum Vater und die Vergebung der Sünden aus Gnade haben um Christus willen, darum muss der Teufel uns unverdammt lassen, denn Christus hat die Handschrift unseres Gewissens ausgetilgt (...). Die Erbsünde mag mit keinem Gesetz oder Strafe vertrieben werden, selbst wenn tausend Höllen wären, sondern allein die Gnade Gottes muss sie ausfegen und die Natur rein und neu machen.

Schriften, 10.I. 1. Bd., S. 509

Alle diese Luther-"WORTE FÜR JEDEN TAG" erhalten Sie als gedrucktes,
zweisprachiges (deutsches & englisches) BREVIER über den Wartburg Verlag Weimar.

Der oben zitierte Bibelvers nach der Übersetzung Martin Luthers entstammt der revidierten Fassung von 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung, ©1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.