Internationale Martin Luther Stiftung

Der Tägliche Luther

Mittwoch, der 25. Mai

Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden.

Auslegung Martin Luthers ...

LutherKonferenz am 30. April 2022

Die LutherKonferenz und die Verleihung der LutherRose 2021 finden am 30. April 2022 in Ditzingen bei Stuttgart statt.

Prof. Dr. Wolfgang Huber wird mit der LutherRose 2021 geehrt. Bundespräsident a.D. Dr. h. c. Joachim Gauck wird die Festrede halten.

Bischof a. D. Prof. Dr. Wolfgang Huber
Bischof a. D. Prof. Dr. Wolfgang Huber Foto: Martin Weinhold

Anmeldung  unter: www.events.trumpf.com/lutherkonferenz/

Einige wenige Plätze stehen noch zur Verfügung. Anmeldeschluss ist der 20. April 2022.

 

Die Internationale Martin Luther Stiftung (IMLS) verleiht am 30. April 2022 in Ditzingen bei Stuttgart die LutherRose 2021 für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage an Bischof a. D. Wolfgang Huber. Die Laudatio hält Dr. Ellen Ueberschär, Bundespräsident a. D. Joachim Gauck die Festrede.

Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber erhält im Rahmen der 14. LutherKonferenz die LutherRose 2021 für sein Lebenswerk als herausragender Theologe und Kirchenmann. Die Stiftung möchte seinen nachhaltigen Beitrag für einen sachorientierten, streitbaren und fairen Dialog zwischen Kirche und Wirtschaft ehren. Auch Hubers Werben für einen Brückenschlag zwischen evangelischer Amtskirche und evangelikaler Bewegung, sein unermüdliches Engagement für die Bewahrung und Erneuerung deutscher und internationaler Kultur sowie seine in christlicher Ethik gegründete politische Verantwortung sollen mit diesem Preis der Internationalen Martin Luther Stiftung gewürdigt werden.

Die Laudatio auf Wolfgang Huber wird Dr. Ellen Ueberschär halten. Sie ist evangelische Pfarrerin und seit 2017 Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung. Ueberschär ist jüngst in den Vorstand der sozialen Stephanus-Stiftung berufen worden. Ihre Tätigkeit im diakonischen Unternehmen nimmt sie im Juni 2022 auf. Die vormalige Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags kennt Huber aus vielfältigen Begegnungen und Formen der Zusammenarbeit.

Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck wird zur LutherKonferenz  die Festrede zum Thema Keine liberale Demokratie ohne soziale Marktwirtschaft halten. Der studierte evangelische Theologe und ehemalige Pfarrer Gauck gründet seine Überzeugungen auf die „Freiheit eines Christenmenschen“ (Martin Luther), die ihn während der Friedlichen Revolution 1989/90 in Rostock zu einer tragenden Figur werden ließen. Nach dem Fall der Mauer war er von 1990 bis 2000 erster Vorsitzender der Stasi-Unterlagenbehörde und prägte die Behörde maßgeblich. Als erster parteiloser Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland hatte Gauck sein Amt von 2012 bis 2017 inne. Auch nach dem Ende seiner Amtszeit bezieht Joachim Gauck durch Gastvorträge, Interviews und Publikationen weiterhin aktiv Stellung zu aktuellen Diskussionen und Themen der Politik.

Das Thema der LutherKonferenz 2021 lautet Soziale Marktwirtschaft im Wirtschaftskrieg. Es steht im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion, mit der die LutherKonferenz 2021 eröffnet wird. Nach einem Einstiegsimpuls von Prof. Dr. Dr. Nils Ole Oermann, Wirtschaftsethiker an den Universitäten Lüneburg und Oxford, werden die renommierten Teilnehmer des Podiums über die aktuelle Situation, die Bedeutung, Krise und Zukunft der Sozialen Marktwirtschaft diskutieren.

Die LutherKonferenz und die Verleihung der LutherRose 2021 finden am Samstag, den 30. April 2022 ab 15:00 Uhr in Ditzingen bei Stuttgart am Stammsitz der Firma TRUMPF SE + Co. KG statt. Bei der Veranstaltung handelt es  sich um den Nachholtermin der im November 2021 geplanten Konferenz. Diese musste aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden.