Internationale Martin Luther Stiftung

Der Tägliche Luther

Sonntag, der 3. Juli

Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes.

Auslegung Martin Luthers ...

Der Tägliche Luther

Sonntag, der 3. Juli

Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes.

Lukas 1,46-47

Wenn man Gott mit viel Worten, Geschrei und Klang zu loben glaubt, tut man, als wäre er taub oder wüsste nichts, als wollten wir ihn aufwecken und unterweisen. Ein solcher Wahn von Gott gereicht mehr zu seiner Schmach und Unehre, als zu seinem Lobe. Aber wer seine göttlichen Taten mit tiefem Herzen wohl bedenkt und sie mit Wunder und Dank ansieht, dass er mit Leidenschaft mehr seufzt als redet und die Worte selbst fließen und aus ihm herausbrechen, dass der Geist mit herausschäumt und die Worte Leben, Hände und Füße haben, ja dass der ganze Leib und alle Glieder gern zugleich reden wollten - das heißt aus dem Geiste und in der Wahrheit Gott loben.

Schriften, 7. Bd., S. 572

Alle diese Luther-"WORTE FÜR JEDEN TAG" erhalten Sie als gedrucktes,
zweisprachiges (deutsches & englisches) BREVIER über den Wartburg Verlag Weimar.

Der oben zitierte Bibelvers nach der Übersetzung Martin Luthers entstammt der revidierten Fassung von 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung, ©1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart.